Mama werden ?

TIPPS und TRICKS

 

 

Wenn Du gerade ein Kind mit DS erwartest

 

Der erste Moment, wenn man so eine Nachricht bekommt versetzt einen in eine Schockstarre.

Es ist egal wie stark Du bist, wie stabil Du im Leben stehst.

Es spielt keine Rolle, ob Du schon Kontakt mit behinderten Menschen hattest oder vielleicht sogar jemanden kennst der ein solches Kind hat. Ob Du sie magst oder nicht, ob Du dafür oder dagegen bist.

Es ist egal ob Du verheiratet, verlobt oder allein bist. Ob Du schon Kinder hast oder Dein erstes Kind erwartest.

 

All das spielt keine Rolle.

 

Die Nachricht trifft eine Frau wie ein spitzer Pfeil direkt ins Herz.

Dieser Pfeil wird erstmal behutsam rausgenommen werden müssen ohne zusätzliche Wunden zu hinterlassen. Die Narbe von ihm bleibt. Für immer. Egal wie Du Dich entscheidest. Und es wird noch etwas länger weh tun...

 

Die ersten Worte des Frauenarztes nach dieser Nachricht sind von Dir wahrscheinlich gar nicht gehört worden- sind nicht wichtig und eigentlich auch völlig egal.

Jetzt bist Du gefragt. Jetzt beginnt die Achterbahn der Gefühle.

Nicht nur Deiner, sondern auch aller die sonst beteiligt sein werden.

 

 

Setz Dich erstmal in Ruhe hin. Entspann Dich einen kleinen Moment. Atme tief durch...

Jetzt lies langsam diesen Text.

 

Ich weiß nicht wer Du bist, ich kenne Dein Leben nicht, ich kenne Deine Familie nicht, ich weiß nichts über Dich.

Muss ich auch nicht.

Ich möchte trotzdem versuchen Dir eine kleine Stütze zu sein.

Mir ist es egal wie Du Dich entscheidest, denn es ist Dein Leben!

Es ist Deine Entscheidung!

Es ist Deine Zukunft!

 

Erstmal wird es darum gehen, ob ein JA oder NEIN für das kleine Würmchen fallen wird.

Es ist jetzt schon ein kleines Lebewesen und jetzt schon ist es mit Dir und Deinen Gefühlen verbunden.

Es macht alles mit Dir gemeinsam durch.

Von Anfang bis zum Ende.

 

Zuallererst setz Dich mit Deinem Partner oder Partnerin,

wenn keiner davon in Deinem Leben vorhanden ist,

mit jemandem aus Deiner Familie, der Dir wichtig ist hin.

Sagt Euch gegenseitig welche Gedanken in Eurem Kopf sind. Alles was dort sich taumelt. Egal ob positiv oder negativ. Weint, schreit, schweigt. Nimmt Euch wirklich Zeit.

Mehrere Stunden.

 

Wenn das vorbei ist, ruht Euch aus.

Bitte noch keine Entscheidungen treffen.

Es folgen bestimmt erstmal irgendwelche Untersuchungen.

Es ist wichtig zu wissen wie das Würmchen sich bis jetzt entwickelt.

Ob die inneren Organe in Ordnung sind, ob noch mehr Schäden in seinem Körper vorhanden sind.

Erstmal nüchtern betrachten was Sache ist. Vielleicht muss die Diagnose durch andere Untersuchungen bestätigt werden.

Fakten sind jetzt wichtig.

 

Dann kann man sich damit auseinandersetzen.

 

Nimmt noch ein paar Menschen mit ins Boot mit denen Du darüber sprechen kannst und Vertrauen hast. Vielleicht sogar einen Menschen, der sich in Medizin auskennt, um Dich aufzuklären was die organisch- medizinischen Sachen bedeuten.

 

Danach fang an Dich zu informieren was DS bedeutet.

Du kannst beim DS Infocenter ein Paket mit Informationen bestellen. www.ds-infocenter.de

Lass es Dir zuschicken und lese es durch.

 

Es gibt beim Facebook einige Gruppen in denen Menschen die Kinder mit DS haben sich austauschen und gegenseitig stützen. Wenn Du zu ihnen Kontakt aufnimmst, sind sie bereit Dich zu informieren und bei Fragen behilflich zu sein.   www.facebook.com/groups/DSFamilienforum/

zum Beispiel. Sie werden Fragen warum Du der Gruppe beitreten möchtest. Scheu Dich nicht und beantworte die Frage.

 

Wenn Du Dich ausreichend informiert hast, dann kannst Du Dir erst einen Überblick verschaffen und nachdenken.

Es wird kein anderer die Entscheidung für Dich treffen. So oder so wird sich Dein Leben ab jetzt verändern. Schau was Dir wichtig ist, was Deine Seele spricht. Hör auf Deine Stimme.

Nicht die Anderen werden all das Durchmachen und Fühlen was in Dir vor geht und was Dir bevorsteht.

Nicht die Anderen werden Deine Schuhe tragen.

Du wirst den Weg gehen müssen. Es sollten Dich aber Menschen begleiten, damit eine helfende Hand da ist. Versuch es nicht allein durchzuziehen.

Hole Dir Hilfe!

 

Es folgen dann noch Beratungsgespräche mit Profesionellen Helfern. Das ist wichtig!

 

Ich wünsche Dir viel Kraft! Hoffnung! Und Liebe!