Einkaufen

Als Xboy noch ein Baby gewesen ist haben wir beim Einkaufen eine Mama mit ihrer Tochter, die T21 hatte, getroffen. Die absolut süße Maus war sehr interessiert an uns, aber auch an allem was sie erblickt hat. Während unserer Unterhaltung musste die Mama mehrmals hinter ihr her laufen, sie festhalten oder ermahnen. Wir hatten keine Ahnung von T21, ausser das was wir so gelesen hatten. Ich dachte damals blauäugig und eingebildet, dass ich es besser in Griff haben werde. Heute schäme ich mich für diesen Gedanken! Es tut mir unedich Leid, dass ich so hochnäsig bin.
Wenn Xboy und ich unterwegs sind, dann sieht es ganauso aus! Ich bin am schwitzen, das sage ich Euch! Im Supermarkt da geht es einigermaßen noch. Im Wagen, ist alles außerhalb diesen, sicher vor dem kleinem Räuber, aber nicht das was sich drinnen befindet. Er packt alles aus, schmeißt es auf den Boden, drückt es kaputt oder macht es auf. Ständiges "- NEIN" meinerseits begleitet diese Aktion. Andere Veriante sind diese wunderbaren Autos für die Kinder. Erstens Mega schwer zu schieben, zweitens steigt der Keks ständig aus und dann ist nichts mehr sicher die ersten paar Minuten. Das lässt nach und es gibt Momente wo er auf mich hört. Beleidigt setzt er sich auf den Boden und schmollt. Liegen ist auch toll. Weitergehen? Nein! Das ist übrigens ein Wort, was er jetzt perfekt aussprechen kann😂
Apotheke, Optiker oder ein vergleichbar kleiner Laden ist die Hölle! Geduld anderer Menschen nur kurzlebig und die meisten beobachten nur was ich wohl als nächstes tun werde. Vielleicht mit Mitleid, Ärger oder Freude- das ist mir egal😂 ich bin aber fix und fertig danach. Habt Ihr Ideen? Tips?

P. S. Ich habe schon ausprobiert, Xboy mit einzuspannen. Er soll etwas zum Wagen bringen, etwas holen, den Wagen schieben. Wenn wir zur zweit sind klappt es eigentlich ganz gut, dauert aber Stunden. Ich möchte Xboy nicht immer ausgrenzen, schimpfen, Monologe führen. Also üben wir immer wieder.. Aber meine Geduld...