Projekte

So einige Projekte sind nun abgeschlossen...

Ihr habt mitgekriegt, dass wir geheiratet haben. Ich war dadurch natürlich schön abgelenkt und hatte immer was zu tun. Projkte, Vorhaben und Ziele sind sehr wichtig! Etwas wofür man brennt. Etwas was Spass macht und uns mitreißt!

Die Dekoration war mir wichtig, das Ambiente im Zelt und ums Zelt, im Garten.. Hat Spaß gemacht zu basteln und dafür so wenig Geld wie möglich auszugeben. Wir fühlen uns der Natur sehr nahe, deswegen wollte ich es natürlich haben. Ich glaube es ist uns gut gelungen.

Es war eine Überraschung, eigentlich sind alle zu meinem 40 und halben Geburtstag Winkengekommen...Da ich letztes Jahr schwanger war, habe ich nicht gefeiert und versprach meinen Freunden es dieses Jahr nachzuholen...und so war es auch.

Also rund um den Dezember war es viel, anstrengend aber auch wundervoll!

Wenn man selber alles organisiert, dann ist natürlich auch sehr viel zu tun. Vorher und danach.

Ich war ganz schön kaputt, mein Mann glaube ich noch mehr. Zelte aufbauen, abbauen, Elektrik, Organisation rund um die Organisation- hi hi - und so weiter...

 

 

 

Einige Highlights

Im Neuem Jahr wurde ich erstmal krank. Hatte starke Schmerzen im, am und um den Rücken!

War wirklich nicht schön...ich dachte an einem Abend, dass ich den Notarzt holen muss. Ich darf ja keine Medikamente einnehmen! Es war die Höhle!

Aber ich dachte mir, dass ich doch nicht nicht hier sein darf...Ich stille doch und wer kümmert sich um alles...als ob es ohne mich so garnicht gehen würde- naja, in dieser Nacht erschien mir das aber  so {#smileys123.tonqueout}

Nächsten Tag bin ich zum Arzt und erklärte ihm wo und wie was wehtat und das ich vermute, dass es die Galle ist... Ultraschall hat meine Haut noch nicht mal berührt und was sah man auf dem Bildschirm?

Vier kleine Steinchen. Super. Jetzt bin ich alt...

Nun, ich bekam Schmerzmittel verschrieben, die ich nicht nehmen darf und der Arzt legte mir nahe doch lieber jetzt abzustillen falls ich was nehmen muss oder mich für eine OP entscheide.

Am Abend bekam ich wieder Schmerzen. Diesmal auf der anderen Seite! Irre! Herzinfarkt? Was soll das? Wärmepflaster von Freundin besorgt und siehe da, es wurde besser...Doch der Rücken?

Also der nächste Schritt war wieder zum Arzt. Blutabnahme war angesagt um zu schauen ob es tatsächlich Entzündung in der Galle gibt und EKG für meinen HerzinfarktLautes Lachen

Wochenende dazwischen. Gegessen habe ich kaum was, nichts was Fett enthielt oder schwerverdaulich ist...Magentees und Homöopathische Mittelchen, Entspannungsbäder, Ruhe, Rückendehnungen...Es ging mir immer besser...

Montag beim Arzt wusste ich schon was mich erwartet.

Ich bin gesund.

Keine Entzündung.

Keine Auffälligkeiten.

Gallensteine Zufallsdiagnose.

War wohl der Rücken oder Luft im Bauch.

Bin wohl so ein kleiner Luftballon, der sich mit jeder Aufregung und Spannung aufgepustet hat.

Nach meiner Diät, die ich bis jetzt halte geht es mir wirklich gut.

Ich beschloss jetzt auch Sport zu treiben. Gehe walken und mache paar Übungen für den Rücken und Bauch.

 

 

Aber genug von Krankheiten. Ich will lieber gesund sein und über erfreulichere Sachen schreiben.

Das Schreiben tut gut.

Manchmal denke ich, dass es wie Werbung für uns klingt...Alles so bunt und so gut, so positiv, im gutem Licht dargestellt.

Das ist es nicht. Es gibt gute und schlechte Themen und Tage, beides versuche ich authentisch rüber zu bringen. Nichts wird verschönert- vielleicht mit Worten.

Ich habe wirklich eher diese positive Einstellung. Versuche für alles eine Erklärung zu finden oder zu haben. Das hilft mir in schwierigen Zeiten ungemein.

Alles ist nur ansichtssache. Kommt darauf an von welcher Seite wie es betrachten, aus welchem Blickwinkel.

Das Leben ist schwer?

Nein, das Leben ist spannend!

In diesem Sinne, bis zum nächsten mal.

 

Rumalbern mit Xboy