die Verlobung

2. Jul, 2017

Hallo Miteinander,

Ich habe mir vorgenommen öffter zu schreiben und schon wieder ist es mehr Zeit vergangen als geplannt. Es funktioniert halt nicht immer alles so, wie ich es gerne hätte. aber besser etwas später als nie, nicht wahr?

Ich hatte es etwas schwer mit mir selbst.

Gedanken quälten mich.

Ich stehe mir oft noch selber im Wege und versuche dagegen anzukommen. Es fällt mir schwer manchmal nur positiv zu denken und voller Zuversicht in die Zukunft zu schauen.

Zweifel kommen hoch, Fragen schwirren im Kopf und mein perfekt sein zu müssen nervt.

Es gibt Momente in denen ich mir nur noch Vorwürfe mache nicht gut genug zu sein. Alles falsch gemacht zu haben oder nicht liebenswert zu sein. Ich glaube die Hormone tun ihr übriges.

Ach ja, als Frau hat man es oft nicht leicht und als frisch gebackene Mama sowieso nicht :-)

An einem Tag bin ich voller Glück, am anderen fühle ich mich einfach scheiße- sorry für das Wort.

Nun waren die letzten Tage eher die von der s... Sorte.

Es kam soweit, dass ich Pa den Vorwurf gemacht habe, er würde mich nicht mehr lieben, denn noch nicht mal mehr spreche er darüber mich irgendwann heiraten zu wollen...Blöd von mir...Typisch Frau..

Meinen Ring, den er mir mal geschenkt hat, als zeichen für unsere Liebe, habe ich auch noch verloren. Alles war perfekt für ein Desaster..Blöd von mir..man kann auch mit Schwarzmalerei übertreiben..

Als ich meine Mittlere mal so nebenbei gefragt habe, ob sie glaube, dass Pa mich mal irgendwann fragen wird, sagte sie, so beileufig wie es nur geht "- keine Ahnung..." Blöd von mir...Fragt man sein eigenes Kind nicht..

Pa hat viel arbeiten müssen, kam oft spät nach Hause. Wenn nicht, dann musste er noch Sachen erledigen oder irgendwo hin..Wenn er Zeit hatte, dann war er müde und still. Vielleicht hat er schon genug von mir, mein Gedanke. Oder vielleicht doch ne Andere? Blöd von mir...bin doch kein junges Mädchen mehr und weiß was er leistet und wofür und, dass er auch mal Ruhe braucht um den Kopf frei zu bekommen...

Mein Dad erwähnte mal beiläufig, dass ich nicht vergessen soll an mich zu denken und mich um mich kümmern sollte. Sofort dachte ich er kritisiert mich, ich sei zu dick, zu häßlich, zu .... Blöd von mir...er will doch nur, dass ich mich nicht vergesse und aufopfere...

Es kam zu einem Stau der Blödheit in meinem Hirn und der musste irgendwie aufgelöst werden. Leider gab es keinen Strassenpolizisten in der Nähe- eine Freundin, jemand dem ich meine Sorgen und Gefühle anvertrauen hätte sollen. Der Stau musste durch eine Explosion aufgelöst werden und so sprudelte er in Form von Tränen und Vorwürfen aus mir heraus. Blöd von mir...

Pa holte mich auf die Terasse. Der Abend war wirklich wunderschön, es war ein lauer Sommerabend. Eine Kerze brannte. Auf dem Tisch zwei Gläser mit Irgendwas..

Er sagte, setz dich doch mal hin und entspanne ein wenig..Strahlemann schläft, es ist schön ruhig.

Und dann kniete er sich hin und zog einen Ring aus der Hosentasche raus..Ja genau, genau diese Frage stellte er mir dann. Diese eine, wichtige, heißersehnte Frage..

Ihr wisst meine Antwort und auch wisst Ihr, dass meine Tränen noch stärker wurden, diesmal vor Freude, Entlastung, Glückseeligkeit..

Es war alles geplant für den Urlaub. Es sollte erst in zwei Wochen stattfinden. Alle wussten bescheid, ja, auch meine Mittlere :-)

Einige Freunde waren eingeweiht. Es sollte groß werden,mit Feuerwerk und und und.

Der Ring war mit Absicht weggeklaut worden.

Und ich weinte vor Glück..Egal wie und wann und wo..

Und trotzdem, blöd von mir...mit lachendem Gesicht!